item7

Die Hauptursache moderner Krankheiten?

Stress und seine Gefahren besiegen

27./ 28. Januar 2018, Karlsruhe
Sa. 10.00 - 17.00 Uhr, So. 10.00 - 15.00 Uhr

 

Eine der Hauptursachen vieler heutigen Beschwerden ist Stress und die fehlende Bewältigung der Herausforderungen unseres modernen Lebens.

Das Tempo und die Anforderungen in der heutigen Zeit sind enorm gestiegen, Sicherheiten hingegen gehen immer mehr zurück. Kein Wunder also, dass viele Menschen Krankheiten entwickeln, die es vor Jahrzehnten in dieser Häufigkeit noch nicht gab.

Wir wissen mittlerweile ganz gut, dass viele der schweren chronischen Krankheiten unserer Zeit sehr stark durch Stressereignisse getriggert werden, manchmal sogar direkt verursacht sind. Dabei ist es unerheblich, ob die Stressreaktion durch eine tatsächliche oder vorgestellte Bedrohung ausgelöst wird.

Mentaler und emotionaler Stress hat die Kraft unsere Lebensqualität zu erhöhen oder unser Leben zu zerstören. Das hängt im Wesentlichen von unseren Gedanken und der Fähigkeit ab trotz Stress zu adaptieren und zu regenerieren.

Es ist also sehr wichtig, dass wir lernen wie unser Körper Stress verarbeitet und Lösungen kennenlernen wie wir Herr über unsere Gefühle und über unser Verhalten bleiben können. Besonders in Zeiten starker körperlicher und emotionaler Belastungen müssen wir wissen wie wir uns schützen können.

Aus dem Inhalt:

  • Physiologie der Stressreaktion
  • Die Verbindunug von Stress mit der Entstehung von Krankheiten
  • Die Ursachen von Stress
  • Wie wir Stressereignisse zu unseren Gunsten ransformieren können
  • Welche Ernährung in stressigen Zeiten notwendig ist
  • Welche Nahrungsergänzungen sinnvoll sind
  • Welche Mentaltechniken uns helfen können
  • Welche Entspannungstechniken empfehlenswert sind
  • ätherische Öle und Düfte die entspannen.

 

Seminarkosten: € 135.-

zur Anmeldung

IMG_2844
item5
item1
item3

Home

Ausbildungen

Seminare

Yoga

Über uns

FAQ

Kontakt

Links

echinacea3

Home

|

Impressum

|

Kontakt

|

Seitenanfang

|

FAQ

|

Newsletter

© 2001- 2018 Deutsches Naturveda-Institut, Martin Geiger